[Home]
[Caption: Privatbahnen]
[Tfz-Verzeichnis]
[Photos & Infos]

[Caption: Deutsche Bahn]
[Tfz-Verzeichnis]

[Caption: Regional]
[München - Mühldorf]

[E-Mail]
[PageInfo]
[Gästebuch]
[Forum]
[Webringe]
[Links]
http://www.railfan.de/nebahn/archiv/02042001.html ][ Auswahlmenü

[Updates] [FAQ]

Schicken Sie Ihre Meldungen

Montag, 02.04.2001:

(r4c,MRo) Neue Leistungen für rail4chem
[Neue Aufgaben für die grünen E-Loks, hier 145 CL-001 (zum Aufnahmezeitpunkt noch unter BASF-Regie)]Seit 05.03. kann rail4chem eine neue Leistung verbuchen. Neben den noch unter BASF-Regie aufgebauten Leistungen von/nach Ludwigshafen, deren Hauptnutzer die BASF AG ist, wird seit diesem Zeitpunkt auch Zement und Braunkohlestaub für die thüringer "Deuna Zement AG" gefahren (vgl. auch 12.03.). Deuna war bisher schon Ausgangspunkt eines wöchentlich verkehrenden Zementganzzuges Deuna - Berlin Greifswalder Straße, der von der PEG gefahren wurde. rail4chem hat diese Leistung nun übernommen und ausgeweitet. So werden neben Berlin auch Standorte der "Unicement Handelsgesellschaft GmbH Berlin" in Espenhain und Deutschenbora mit Zement versorgt und zugleich auch Braunkohlestaub aus Spreewitz nach Deuna transportiert.
rail4chem hat hierfür zur Kostenminimierung ein Logistikkonzept aufgebaut, das es ermöglicht alle Relationen kostengünstig mit Ganzzügen zu bedienen. Insgesamt sollen so jährlich 220.000 Tonnen Zement verschiedener Qualitäten und Braunkohlestaub transportiert werden, wobei eine Ausweitung der Leistungen auf weitere Gutarten angedacht ist.
Als vorteilhaft erweist sich hier das von rail4chem aufgebaute Partner-Netzwerk. So stammen die genutzten Güterwagen von der VTG-Lehnkering AG, die selbst mit 25 % an rail4chem beteiligt ist. Mit integriert wurde auch die "Igeno Schienenfahrzeug GmbH" in Niedersachswerfen als ortsnahes, privates Eisenbahnausbesserungswerk. Igeno, bekannt durch die Aufarbeitung der PEG - GDT-Triebwagen, übernimmt präventive und korrektive Wartung der eingesetzten Waggons und Lokomotiven. Zudem wird ein Puffervorrat an Wagen von Deuna und Unicement vorgehalten. Ersatz-Triebfahrzeuge werden bei Bedarf von anderen rail4chem-Standorten oder dem ADtranz-Lokpool zur Verfügung gestellt.
Planlok ist eine der 4200 kW - rail4chem-145 aus dem ADtranz-Lokpool. rail4chem wird im Mai eine fünfte Lok erhalten. Einstweilen wird unter Umständen die ADtranz-"12X" (128 001) nochmals bei rail4chem zum Einsatz kommen.
Zwangsläufig können E-Loks die nicht elektrifizierten Verladegleise an den Zielbahnhöfen nicht erreichen. Hier wird wiederum auf Partnerunternehmen zurückgegriffen. In Berlin-Greifswalder Straße übernimmt die "Hanseatic Rail Service" den Rangierdienst mit ihrer Lok V22.01 (LKM 261342/1964/V22). Die für Deutschenbora bestimmten Wagen werden in Döbeln an die WAB übergeben, die für Espenhain bestimmten Wagen in Böhlen an die MEG. In Spreewitz arbeitet man mit der Laubag-Werkbahn zusammen.
Die Disposition der neuen Verkehre erfolgt von Nordhausen aus. Hier werden die Lokomotiven, die Zugfahrten, das Waggonmaterial, die Frachten und das Personal aus einer Hand disponiert. Eine zusätzlich eingerichtete Clearingstelle auf Managementebene, die mit Vertretern der beteiligten Unternehmen besetzt ist und in regelmäßigen Abständen zusammentritt, wird gegebenenfalls auftretende Schwachstellen analysieren und zu beheben versuchen.

Gefahren wird planmäßig nach folgenden Zeiten:

DFG 80181 Deuna 6:55 - 10:55 Böhlen 12:18 - 15:06 Döbeln 15:35 - 18:06 Spreewitz; Mo
DFG 80187 Spreewitz 0:25 - 6:47 Deuna; Di
DFG 80340 Deuna 8:30 - 14:44 Berlin-Greifswalder Straße; Di
DFG 80317 Berlin-Greifswalder Straße 15:00 - 17:55 Döbeln 19:02 - 21:32 Böhlen 22:35 - 6:18 Deuna; Di/Mi (bei Bedarf über Spreewitz)
DFG 80188 Deuna 20:55 - 3:42 Spreewitz 5:00 - 9:26 Berlin-Greifswalder Straße; Mi/Do
DFG 80317 Berlin-Greifswalder Straße 10:40 - 21:30 Deuna; Do

Zubringerleistungen:
Böhlen 11:40 12:00 Espenhain; Mo, MEG
Döbeln 16:14 16:58 Deutschenbora; Mo, WAB
Deutschenbora 16:40 18:27 Döbeln; Di, WAB
Döbeln 20:14 20:58 Deutschenbora; Di, WAB
Espenhain 18:00 18:20 Böhlen; Di, MEG

[Nach oben]

(KK) Hafen Duisburg zukünftig auch auf der Schiene aktiv
Wie auf der Jahrespressekonferenz der Hafen Duisburg AG mitgeteilt wurde, wird im April das neue Unternehmen duisport rail gegründet werden. Das neue Unternehmen, das von Anfang als Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) des öffentlichen Verkehrs konzessioniert wird, soll primär die Rangierarbeiten und Kurzstreckentransporte im Bereich des Duisburger Hafens übernehmen. Allerdings wird das Unternehmen auch für längere Relationen zur Verfügung stehen.
Schon in den vergangenen Jahren wurde die Bahninfrastruktur auf dem Hafengelände schrittweise verbessert. Diese Gleise im Duisburger Hafen werden bisher aber noch von DB Cargo befahren. Die Gründung des neuen EVU ist übrigens auch im Zusammenhang mit den MORA-C - Plänen von DB Cargo zu sehen, die derartige "Nahverkehre" nicht vorsehen. Die Neuausrichtung von DB Cargo, die Vernetzung der verschiedenen Hafen- und Logistikareale in der Duisburger Hafengruppe sowie insbesondere die Kundenanforderungen erfordern so den Aufbau von eigenen Bahnaktivitäten.
Zum 10.02.2001 wurde daraufhin eine bis zum 30.03.2001 laufende Ausschreibung für eine 1570 kW-Streckendiesellok mit Mittelführerstand gestartet. Der Liefertermin soll bereits im Mai oder Juni sein.
Im Duisburger Hafen wurden im letzten Jahr 21 Millionen Tonnen Fracht umgeschlagen. Es dominieren Massengüter (v.a. Kohle mit 6,8 Mil. Jahrestonnen) und Stückgut. In den nächsten Jahren soll jedoch auch der Containerumschlag ausgebaut werden. In der gesamten Firmengruppe Hafen Duisburg AG wurden im vergangenen Jahr 64 Millionen Mark Umsatz erzielt.

(FS,DE) DE übernimmt DB-Cargo Leistungen im Raum Dortmund
[DE 812 mit einem Containerzug - solche Aufgaben wird die Lok zukünftig öfter haben]Buchmäßig zum 01.04., tatsächlich zum 02.04., hat die DE einige bisher nicht näher benannte lokale Güterverkehrsleitungen im Raum Dortmund übernommen. Im Vorfeld war unter anderem von der Bedienung von Dortmund-Süd und -Körne die Rede. In den vergangenen Tagen fanden bereits erste Strecken- bzw. Anschlußkundefahrten statt. So konnte DE 26 am Abend des 30.03. deutlich überbesetzt im Anschluß des Gewerbegebietes Dortmund-Körne angetroffen werden
Der Zeitpunkt der Übernahme wurde bewußt so gewählt, da Ende April mit der Schließung des Dortmunder Stahlwerks (Phoenix/Dortmund-Hörde) und des Hochofens (Westfalenhütte; vgl. auch 12.03.) erhebliche Transportmengen wegfallen und Kapazitäten frei werden. Am 30.03. wurde bereits die Warmbreitbandstraße der Westfalenhütte geschlossen, so daß keine Brammenzüge mehr zur Westfalenhütte verkehren. Diese werden wohl zukünftig direkt vom Werk Phoenix nach Hohenlimburg gefahren.
Da der Verkehr zur Westfalenhütte im April noch weiterbestehen wird, wird es kurzzeitig sogar zu Lokmangel bei der DE kommen, zumal mit DE 401 eine Lok wegen Motorschaden für eine Woche ausfällt. Ende letzer Woche traf daher die bisher bei der BuH/RAG eingesetzte NEG 06 (G1206) bei der DE ein, wo sie nun als DE 1806 läuft.

[Nach oben]

(FS) VSFT-Wartungsstützpunkt für G2000
Zur Inbetriebnahme der neuen Reihe G2000, die ab Ende April bei BuH/RAG zum Einsatz kommen wird (vgl. auch 26.03.), hat VSFT ein Hallengleis der DE-Werkstatt auf dem Gelände der Westfalenhütte angemietet. Neben VSFT-Personal werden auch Mitarbeiter der DE beschäftigt werden, die hierfür derzeit bei VSFT geschult werden.

(OZ) "Russian Rail Link" gegründet
Mit der Gründung des neuen Logistikunternehmens Russian Rail Link GmbH (RRL) plant die Fährhafen Sassnitz GmbH, in Zukunft mehr russische Breitspur-Waggons abzufertigen. Dadurch soll die Verbindung zwischen dem russischen und dem westeuropäischen Eisenbahnnetz verbessert werden. Den Ausschlag für die Neugründung des Dienstleistungsunternehmens gab eine Entscheidung von DB Cargo, die Zuständigkeit für den Fährverkehr von Mukran nach Duisburg und Mainz zu verlagern. Wie die Fährhafen Sassnitz GmbH mitteilt, ist es dadurch zu erheblichen Einbrüchen im Ladungsaufkommen der Bahn AG am Fährhafen Sassnitz-Mukran gekommen.
Aufgefangen werden konnte der Umschlagrückgang allerdings durch eigene Aquisitionen. So wurden 24 Prozent der Transporte ins litauische Klaipeda vom Fährhafen Sassnitz selbst geworben.
Ursprünglich wurde der einzige Fähr-Güterbahnhof in Westeuropa, der russische Eisenbahnwaggons abfertigen kann, seinerzeit von der DDR für den Umschlag von 5 Millionen Tonnen Gütern jährlich geplant. Von sechs vorgesehenen Fähren wurden bis 1989 lediglich fünf fertiggestellt und befuhren die Ostsee Richtung Russland. Seit der Wende 1990 wird die Linie Sassnitz-Klaipeda von einem Schiff befahren. Der Eisenbahn-Güterumschlag liegt derzeit nur bei einem Zehntel der möglichen Kapazität.

(GM,NJ) AKN übernimmt Güterverkehr um Eidelstedt
[Eine der AKN G1100BB vor der Lokhalle in Kaltenkirchen]Seit 02.04. fährt die AKN den Güterverkehr um Hamburg-Eidelstedt im Auftrag von DB Cargo (vgl. auch 19.02.). Wie schon seit längerem um Bad Segeberg praktiziert, hat die AKN die Bedienung der lokalen DB-Gütertarifpunkte (in diesem Fall Eidelstedt, Tornesch und Elmshorn) übernommen. Die AKN holt die Wagen selbst im Rangierbahnhof Maschen ab.
Eingesetzt wird eine der DE 1002. Da V 2.021 derzeit eine HU erhält, kommt V 2.022 zum Einsatz. Deren bisherige Dienste im Bad Segeberg wurden von V 2.017 (MaK G1100BB).

[Nach oben]

(GM) Mecklenburg-Bahn-LINT Inbetriebnahme in Kiel
Der erste LINT 41 der Mecklenburg-Bahn, 704, befindet sich derzeit zur Erprobung und Inbetriebsetzung bei der NOB in Kiel Süd. Der größtenteils weiß mit hellgelben Kontrastflächen, im unteren Teil jedoch blau lackierte Triebwagen wurde am 02.04. von Salzgitter nach Kiel überführt.

(SiS,ri) Fahrzeugeinsatz Gaildorf - Untergröningen
Der bisher auf der WEG-Nebenbahn eingesetzte VT 11 der RAR erhält derzeit neue Radreifen. Bis der Triebwagen am 23.04. wieder in Betrieb geht, wird ersatzweise der WEG-eigene VT 401, bedarfsweise verstärkt um den Beiwagen VS 240, im Kochertal eingesetzt.

(SW) Auslieferung der STB-RS1
Am 29.03. trafen mit VT 114 - 116 drei weitere RS1 für die STB in Erfurt ein. Mit diesen am 28.03. abgenommenen Fahrzeugen befinden sich jetzt 16 Triebwagen im Bestand der STB (vgl. auch 20.03.). Die nächsten Triebwagen werden voraussichtlich Ende April nach Erfurt überführt.

(KB,TS) Überführung PEG-VT 403
[ET 403 der PEG im AW Nürnberg]Die lange Zeit im AW Nürnberg abgestellten und zwischenzeitlich von der PEG erworbenen ehemaligen DB-Triebwagen der BR 403 wurden am 27.03. und 30.03. in zwei Zügen von den Loks V200.02 und .04 der PEG via Saalfeld nach Berlin-Johannisstift (OHE-Sp) überführt. Von dort sollen sie in den nächsten Tagen ins ADtranz-Werk Henningsdorf gebracht werden. Der äußere Zustand der Fahrzeuge ist nach der langen Abstellzeit auf dem Freigelände in Nürnberg schlecht, allerdings sind keine Vandalismusschäden vorzuweisen. Lediglich 404 003 vermißt seine Türen...

(PBb) DRE an "Lauterbacher Nord - Süd-Strecke" interessiert
Die drei Kilometer lange Strecke zwischen Lauterbach Nord (an der Strecke Gießen - Fulda) und Lauterbach Süd wird derzeit noch dreimal wöchentlich von DB Cargo bedient. Zum 31.05.2001 soll die Bedienung der beiden verbliebenen Kunden am Südbahnhof jedoch eingestellt werden. Der örtliche Fahrgastverband Pro Bahn & Bus konnte allerdings nach Verhandlungen die DRE als potentiellen neuen Betreiber gewinnen.
Bereits im Dezember fand daher eine Ortsbesichtigung durch die DRE statt. Eine Prüfung der DRE ergab, daß eine Streckenübernahme zur Sicherung der Verlademöglichkeiten am Südbahnhof ökonomisch Sinn macht. Der Aufsichtsrat der DRE hat sich daraufhin im Februar für eine längerfristige Pachtung der Strecke entschieden. Ein konkreter Übernahmezeitpunkt wurde jedoch noch nicht festgelegt.

[Nach oben]

(DT) GVG-Nachtzug Berlin - Malmö
Planlok für den deutschen Abschnitt des GVG-Nachtzuges Berlin - Malmö ist derzeit die von der WAB angemietete ADtranz 109-1 (ex DB 109 084), als Reserve steht WAB 109-29 zur Verfügung. WAB 109-28 (ex DB 109 028) und WAB 20 (V60D) stehen abgestellt in Mukran.

(DB) Eurobahn-RS1 fern der Heimat
VT 1.01 der Eurobahn kommt derzeit nicht auf den heimischen Gleisen zwischen Alzey und Kircheimbolanden zum Einsatz, sondern um Bielefeld. Dort ersetzt der RegioShuttle seit 26.03. (Überführung Alzey - Bielefeld am 25.03) einen ausgefallenen Talent.

(KK,CS) In Kürze

  • Käufer der EIB 7 (LEW 16974/1980/V60D, vgl. auch 20.03.) ist das Dampflokmuseum Hermeskeil
  • Zwei weitere Bahnen sind mit eigenen Seiten im Internet vertreten: Während die VLO auf [Link in neuem Fenster öffnen]ihrer Seite bisher kaum mehr als Adresse und Telefonnummer anbietet, hat die ITL ein [Link in neuem Fenster öffnen]umfangreiches Angebot ins Netz gestellt.
  • Lok 2004 (145 CL-014) der HGK trägt nun auch die von Loks 2001 und 2002 bekannte "Europa-Beklebung"
  • Die von NET-Log vor den boXXpress-Zügen eingesetzte Dispolok 152 901 trägt nun großflächige Werbung für das boXXpress.de-System

(CS,GWS,FW,GM,DB,AlB) Sichtungen von Bauzugloks
[V200.03 der PEG in Würzburg-Zell]Am Abend des vergangenen Donnerstags (29.03.) waren die EBM-Loks 202 487 und 439 als DFG 80584 von Köln-Deutzerfeld nach Betzdorf unterwegs.
Eine PEG-V200 durchfuhr am heutigen 02.04. um 15:30 den Würzburger Hbf. mit einem Schienenzug Richtung Osten.
V60-SP-012 der SLG befand sich am 02.04. im Rbf. Maschen.
Auch von Idstein (südlich von Limburg) führt mittlerweile ein Baugleis zur NBS Köln - Rhein/Main. Hier konnte in der vergangenen Woche MEG 201 (V180) mit Schienenzügen angetroffen werden.
Zuhause bei Wiebe's in Nienburg konnten am 27.03. deren Loks 1 und 4 gesichtet werden.
V60-100 und V100-120 der LWB standen am 28.03. in Lehrte.
Die beeindruckende V320 001, auch bekannt als Wiebe 7, war in der vergangenen Woche zuerst am Dienstag (27.03.) zwischen Biblis und Bremen-Sebaldsbrück mit einem Schienenkran unterwegs, bevor sie am Wochenende in Ansbach zum Einsatz kam.

(me) Zum Absch(l)uss...
...noch ein kleiner Surftip: Ausführliche Infos über die Privatbahnen der Region bietet Karl Arne Richter auf seinen Seiten [Link in neuem Fenster öffnen]Eisenbahn im Westerwald an. Etwas versteckt werden Siegener Kreisbahn, Westerwaldbahn und Hellertalbahn in Wort und Bild vorgestellt.


Weitere Privatbahnnews...

[Link in neuem Fenster öffnen]Lok-Report

[Link in neuem Fenster öffnen]Drehscheibe-Online

[Link in neuem Fenster öffnen]Eurailpress

[Link in neuem Fenster öffnen]Mak-Diesellokomotiven

 Aktuelle Updates ][ Newsarchiv

 "Non - Javascript Menü:" Bayern  ][  Baden-Württemberg  ][  Hessen  ][  Rheinland-Pfalz & Saarland  ][  Thüringen  ][  Sachsen  ][  Sachsen-Anhalt  ][  Nordrhein-Westfalen  ][  Niedersachsen & Bremen  ][  Schleswig-Holstein & Hamburg  ][  Mecklenburg-Vorpommern  ][  Brandenburg & Berlin  ][  Lokpools