[Home]
[Caption: Privatbahnen]
[Tfz-Verzeichnis]
[Photos & Infos]

[Caption: Deutsche Bahn]
[Tfz-Verzeichnis]

[Caption: Regional]
[München - Mühldorf]

[E-Mail]
[PageInfo]
[Gästebuch]
[Links]
http://www.railfan.de/nebahn/archiv/28012002.html ][ Auswahlmenü

[Updates] [FAQ]

Schicken Sie Ihre Meldungen

Montag, 28.01.2002:

(WK,RN) Connex: 185 in Osnabrück präsentiert und Einsatzgebiet vorgestellt
[Connex 185-CL 001 auf dem Betriebsgelände der Hafenbahn Osnabrück]Die drei Connex E-Loks der Baureihe 185 (vgl. 07.01., 21.01.) wurden am 24.01. wie vorgesehen in Osnabrück von Connex bzw. deren Tochtergesellschaften NWB und NordWestCargo (NWC) der Öffentlichkeit präsentiert. Anwesend waren dabei nur 185-CL 001 und 002, die nun auch beide sowohl an den Stirnseiten als auch auf den Seitenflächen Connex-Schriftzüge tragen.
Auch künftig werden die 18,9 m langen, 4200 kW starken, 140 km/h schnellen und 84 t schweren über die britische Leasinggesellschaft Porterbrook erworbenen Loks in Osnabrück stationiert sein und bei der NWB gewartet werden. Solange nicht als EVU zugelassen ist, werden die Loks auch bei der NWB eingestellt sein. Eingesetzt werden die Loks von dem für den Connex-Güterverkehr zuständigen Geschäftsbereich Connex Cargo Logistics, der von den neuen Fahrzeugen sehr angetan ist. Der Geschäftsführer von Connex Cargo Logistics, C. Kuhn, erklärte, daß die Lokomotiven "[m]it ihrer hohen Leistungsfähigkeit (...) ganz neue Möglichkeiten [bieten], insbesondere wenn es darum geht, hochwertige Fernverkehrsleistungen anzubieten". Die drei 185 stellen für Connex in Deutschland den Einstieg in die elektrische Traktion dar. Bisher wurden mit den Fahrzeugen bereits erste Züge mit Baustoffen für die Connex-Tochter RCB von Sachsendorf (bei Magdeburg) nach Spelle (bei Rheine) gefahren (vgl. 07.01.).
Haupteinsatzgebiet soll jedoch eine gemeinsam von Connex, EVB und der Bremer Spedition ACOS angebotene KLV-Verbindung (Bremerhaven -) Bremen - Schweinfurt - Ingolstadt/-Stuttgart sein, welche Ende Februar starten soll. Auf dieser Verbindung rechnet Connex mit großen Zuwachsraten, zumal die Umschlagbahnhöfe Schweinfurt und Ingolstadt derzeit über keine gleichwertige Schienenanbindung an die Nordsee verfügen. Weitere Neuverkehre sind geplant, wobei auch der Kooperationspartner HGK (vgl. 26.11.) mit einbezogen werden soll.
Die Präsentation der nächsten 185 findet übrigens am 30.01. in Kassel statt, wenn rail4chem die über die Leasinggesellschaft Locomotion-Capital beschafften Loks 185-CL 006 und 007 erhält (vgl. 01.01.) und zugleich 145-CL 203 und 204 an die BuH/RAG übergeben werden.

[Nach oben]

(MKo) MEG: Bedienung Braunsbedra und neue Mietlok
[...nach Braunsbedra unterwegs][MEG 302 war am 23.01....]Seit Beginn der vergangenen Woche bedient die MEG im Rahmen einer Mora C Kooperation auch den Tarifpunkt Braunsbedra an der Strecke Merseburg - Querfurt. Zum 02.01. hatte die MEG bereits - teilweise in Eigenregie - die Bedienung mehrerer bisheriger DB Cargo-Tarifpunkte um Halberstadt, Köthen und Trebsen übernommen (vgl. Mora C Special). In Braunsbedra übernimmt die MEG nun von der Kaolin- und Tonwerke Salzmünde GmbH, Grube Roßbach, an der dortigen Ladestraße beladene Wagen und befördert sie bis Buna Werke, wo sie an DB Cargo übergeben werden. Die Beförderung des bedarfsweise nach Sonderfahrplan verkehrenden Güterzuges übernahm in der vergangenen Woche Lok 302 (ex DB 229 173).
Da derzeit die drei Großdieselloks 205 (ex DB 228 788), 206 (ex DB 228 748) und 207 (ex DB 228 791) zur HU im DB Werk Chemnitz befinden und der Lokbedarf gleichzeitig anstieg, wurde die Anmietung einer Großdiesellok von DB Cargo nötig. Am 23.01. übernahm die MEG daher in Halle DB 232 182, die bis zur Rückkehr der V180 aus Chemnitz von der MEG eingesetzt wird.


(DR,AB) Modernisierte V100 aus Stendal
Weiterhin gefragt sind modernisierte ex DR V100 aus dem Werk Stendal. Neben dem komplett modernisierten und remotorisierten Loktyp 203.0, der im Gegensatz zu nicht modernisierten Loks auch wieder für eine Höchstgeschwindigkeit von 100 statt 80 km/h zugelassen ist, wurde bisher nur der lediglich generalüberholte und hauptuntersuchte Loktyp 203.5 angeboten. In den nächsten Tagen wird jedoch mit 203 301 (ex DB 202 675) auch ein Vertreter des Typs 203.3 ausgeliefert. Die Detailänderungen gegenüber den Typen 203.0 bzw. .5 sind noch nicht bekannt. Empfänger der Lok ist DB Bahnbau.
Abgesehen von 202 675 sind derzeit u.a. folgende ex DR-V100 in den Hallen des Werks Stendal in Arbeit:

202 265, 319, 345 (NVAG), 379, 461 (NVAG), 530 (EBM), 569 (EBM), 679, 718 (EBM), 732 (NVAG), 746

[Nach oben]

(,GM,RBo) HRS setzt komplett auf Neubauloks
[HRS 185-CL 004 in Hamburg Billwerder][HRS G1206 auf dem Weg nach Bad Segeberg]Nach den mitunter etwas durchwachsenen Erfahrungen hinsichtlich der Zuverlässigkeit diverser in der Vergangenenheit genutzter Loktypen wird HRS künftig ausschließlich Neubauloks einsetzen. Neben den 185-CL (vgl. 01.01.) werden dies Fahrzeuge des Typs G1206 sein.
Die beiden 185 wurden von HRS im Januar auch offiziell in Empfang genommen. Tatsächlich läuft 185-CL 004 bereits seit 21.12.01 für HRS, während 185-CL 005 erst in der ersten Februarwoche zu HRS gelangen wird, da sie derzeit noch an rail4chem vermietet ist (vgl. 01.01.). Ersatzweise läuft einstweilen Bombardier-Leihlok W232.05 (ex DB 231 015) für HRS.
Mit den beiden E-Loks mit einer Höchstgeschwindigkeit von 140 km/h und einer Anfahrzugkraft von 300 kN soll die Langstreckenverbindung Dormagen - Köln - Hamburg nun dauerhaft von E-Loks gefahren werden. Die ursprünglich vorgesehene Beschaffung zweier Loks der Reihe 109 wurde zurückgezogen, da die 185 schneller als geplant ausgeliefert werden konnten und die 109 ohnehin nur die Zeit bis zu deren Lieferung überbrückt hätten. Die 185 sind zudem deutlich leistungsfähiger als die 109. Gerade auf langen Strecken wie Hamburg - Dormagen könnten die neuen Loks ihre Leistungskraft unter Beweis stellen, teilte HRS-Geschäftsführer J. Kielhorn mit. HRS weist außerdem darauf hin, daß die Loks theoretisch auch ins Ausland eingesetzt werden könnten, da sie auch für Einsätze unter einer Fahrdrahtspannung von 25 kV, 50 Hz vorbereitet sind. Mittelfristig sind jedoch keine Änderungen am Einsatzgebiet vorgesehen.
Da die Zugleistungen über Nacht und lediglich an Werktagen erfolgen, steht tagsüber zwischen ca. 7:00 und 18:00 sowie über das gesamte Wochenende je eine der E-Loks in Dormagen und Hamburg für andere Einsätze zur Verfügung. Eine Anmietung der Lok nebst streckenkundigem Personal kann über die RSE erfolgen.
Die G1206-Flotte von HRS ist mittlerweile auf zwei Fahrzeuge angewachsen, nachdem zum 21.01. zusätzlich zur bereits seit August eingesetzten LSG-Lok (VSFT 1001022/2000/G1206) eine weitere Diesellok von LSG (VSFT 1001133/2001/G1206) gemietet wurde. Zusammen mit der seit dem Eintreffen der zweiten G1206 nur noch selten eingesetzten, ebenfalls über LSG angemieteten Nohab V170 1131 sorgen diese Loks für die Beförderung der Zubringerzüge von Hamburg Billwerder nach Brunsbüttel und Lübeck. Zudem hat HRS - wie bereits im Mora C-Special gemeldet - Auftragsdienste für NVAG und Hanserail übernommen. Für die NVAG befördert HRS Einzelwagen von Hamburg Wilhelmsburg (Übergabepunkt zum NVAG-Güterzug Maschen - Westerland) nach Hamburg Hgbf und Hamburg=Hohe Schaar, während für Hanserail die Bedienung der Gütertarifpunkte Bad Oldesloe und Bad Segeberg wahrgenommen wird.

[Nach oben]

(WK,CNX) Fahrplan der Connex-Fernverbindung Gera - Berlin - Rostock bekanntgegeben
Am 25.01. wurde der Fahrplan der ab 01.03. von der Connex-Tochter OME betriebenen Fernverbindung (vgl. 21.01., 01.01.) Gera - Berlin - Rostock bekanntgegeben. Die Züge fahren als sogenannte "Inter-Connex-Züge", in denen spezielle Fahrpreise gelten. Buchungen werden über die Connex-Rufnummer 0331/7213800 möglich sein.

Gera 5:38 - Zeitz 6:15 - Leipzig Hbf 7:11 - Bitterfeld 7:34 - Luth.Wittenberg 7:55 - Luckenwalde 8:24 - Berlin=Schönefeld 8:55 - Berlin=Lichtenberg 9:20 - Oranienburg 9:48 - Fürstenberg 10:19 - Neustrelitz 10:34 - Waren(Müritz) 10:58 - 11:52 Rostock

Rostock 14:28 - Waren(Müritz) 15:19 - Neustrelitz 15:47 - Fürstenberg 15:59 - Oranienburg 16:31 - Berlin=Lichtenberg 16:57 - Berlin=Schönefeld 17:18 - Luckenwalde 17:50 - Luth.Wittenberg 18:16 - Bitterfeld 18:38 - Leipzig Hbf 18:59 - Zeitz 19:39 - 20:05 Gera


(OHc,AK) OHE-Sp: Zehn Schotterzüge nach Hamburg
[Das eingesetzte Wagenmaterial: Schotterwagen der ESS]Die OHE-Sp fährt seit 15.01. insgesamt zehn Schotterzüge vom sächsischen Straßgräbchen-Bernsdorf nach Hamburg Alte Süderelbe. Der Schotter wird in Hamburg für den Neubau von Gleisanlagen eines Containerterminals auf dem Hafengelände in Altenwerder benötigt. Die "Feinverteilung" innerhalb des Hafens übernimmt dabei gemäß Hafenbahnbetriebsvertrag DB Cargo. Die eingesetzte Wagengarnitur - 47 ehemalige NS/NEG-Schotterwagen der Gattung Fccs - wurde von ESS angemietet.
Als Triebfahrzeug kam zuerst die OHE-Sp eigene Taigatrommel 200.1 (ex PKP ST 44 161) zu Langstreckenehren, die jedoch bereits am 16.01. einen Schaden erlitt. Nach dem kurzzeitigen Einsatz von EKO-Trans/Bombardier 143 001 kommt für die restlichen noch zu fahrenden Züge eine angemietete LSG-Lok (VSFT 1001131/2001/G1206) zum Einsatz.


(DR) OME übernimmt Müllzug Jatznick - Kleeth
Zum Jahreswechsel übernahm die OME probeweise den bisher von DB Cargo gefahrenen Müllganzzug Jatznick - Kleeth. Für die Beförderung dieses Zuges wurde die Bombardier-Poollok "Grashopper" (ex DB 201 833) von der OME angemietet. Gefahren wird jeden zweiten Werktag, wodurch die tatsächlichen Verkehrstage wöchentlich wechseln.

[Nach oben]

(WK) LNVG bestellt Loks und Doppelstockwagen
Bombardier Transportation hat von der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen (LNVG) einen Auftrag über zehn Lokomotiven der Baureihe 146 sowie 66 Doppelstockwagen erhalten. Der Auftragswert beträgt insgesamt 113 Millionen Euro. Die Lieferung der Fahrzeuge soll zwischen Juli und Oktober 2003 erfolgen. Ab Dezember 2003 sollen die Züge von einem von der OHE geführten Konsortium aus OHE, Bremer Straßenbahn AG (BSAG), EVB und Hamburger Hochbahn AG (HHA) im RegionalExpress-Verkehr auf den Strecken Hamburg Bremen und Hamburg Uelzen eingesetzt werden (vgl. 17.09.).
Die Elektrolokomotiven der Baureihe 146 ist eine speziell für den Nah- und Regionalverkehr konzipierte Version der Baureihe 145. So ist z. B. an der Stirnseite eine Zugzielanzeige installiert. Hinzu kommen die Ausrüstung zur Fahrgastinformation und Türsteuerungsfunktionen (vgl. auch [Link in neuem Fenster öffnen]br146.de). Die Lokomotiven erreichen die für den RegionalExpress-Verkehr geforderte Höchstgeschwindigkeit von 160 km/h. Die Triebfahrzeuge werden im Bombardier-Werk Kassel gefertigt.
Die 66 Doppelstockwagen der neusten Baureihe verfügen je nach Wagengattung über Abteile der 2. sowie der 1.Klasse. 56 Stück sind als Mittelwagen, zehn als Steuerwagen bestellt. Alle Fahrzeuge werden im Bombardier-Werk Görlitz produziert, das bereits an die Deutsche Bahn über 1.000 Doppelstockwagen geliefert hat.


(CDi) NetLog BMW-Verkehr gut angelaufen
Der von NetLog im Auftrag der ARS Altmann AG gefahrene BMW-Verkehr Regensburg Ost - Bremerhaven (vgl. 14.01.) ist gut angelaufen. Als Triebfahrzeuge waren in der vergangenen Woche u.a. 145-CL 031, Hupac ES64-U2 901, die Dispoloks ES 62-P-001 und ME 26-10 sowie, im Rangierdienst in Regensburg Ost, RAR 3, hinter der sich die angemietete EBM "Ronneburg" (LEW 11416/1967/V60D) verbirgt, eingesetzt. Die am 14.01. gemeldeten Fahrzeiten entsprechen im wesentlichen dem tatsächlichen Betriebsablauf.

[Dispolok ME 26-10 wartet in Regensburg Ost auf die Bereitstellung ihres Zuges] [Der Rangierdienst in Regensburg Ost...] [...wird von der RAR durchgeführt, die hierfür...] [...EBM "Ronneburg" einsetzt]

[Nach oben]

(AK) NIAG nutzt LSG-Leihlok
Der Einsatz von Leihloks hat bei der NIAG eine lange Tradition. Insbesondere OnRail-Loks waren häufig auf den Gleisen am Niederrhein anzutreffen. Die neueste Leihlok ist jedoch eine von LSG gemietete G1206 (VSFT 1001125/2001/G1206).


[BCB V150.01 im Bahnhof Holzkirchen]

(MGr,CM) BCB: Güterverkehrstochter der BOB gegründet
Die Connex-Tochter BOB hat zum Jahresbeginn die Gründung ihrer Güterverkehrstochter, der BayernCargoBahn (BCB), bekanntgegeben. Das Unternehmen, das unter der BOB-Anschrift zu erreichen ist, hat auch bereits eine eigene Lok angemietet. Es handelt sich dabei um Europool V150.01 (ex DB 710 961) - und somit um die Lok, die bereits seit Spätherbst 2001 für den Winterdienst auf den von der BOB befahrenen Strecken zuständig ist (vgl. 07.01.). Über Güterverkehrsaktivitäten der BCB ist noch nichts bekannt. Am 26.01. befand sich die Lok im Bahnhof Holzkirchen.

[Nach oben]

(JöA) Neuer Großkunde für die FVE
[Künftig wieder mehr Arbeit für FVE V162...]Der Güterverkehr der FVE, der nach der Einstellung des Kohleverkehrs (vgl. 19.11., 29.12.00) auf ein Minimum gesunken war, wird demnächst wieder deutlich ansteigen, da der auf dem Gelände der ehemaligen Vulkan-Werft ansässige Autogroßhandel "Egerland" einen Gleisanschluß erhält. Die Arbeiten hierzu begannen Mitte Januar nach dem Ende der Frostperiode. Das neue Gleis zweigt vom bestehenden Anschluß der Bremer Wollkämmerei ab, ist jedoch bisher noch nicht mit dem übrigen FVE-Netz verbunden. Die dazu nötige Weiche liegt noch in Einzelteilen im Bahnhof Bremen-Blumenthal. Das Gleisbaumaterial wurde mit LKWs angefahren. Nach der Inbetriebnahme des Anschlußgleises sollen täglich Autozüge von Bremen-Blumenthal über Bremen-Vegesack nach Bremen Rbf (und weiter) unterwegs sein. Das genaue Betriebskonzept ist jedoch noch nicht bekannt. Da die FVE-Loks mangels Indusi keine Zulassung auf DB-Gleisen haben, ist jedoch davon auszugehen, daß die Züge bereits in Vegesack an DB Cargo übergeben werden.
Teile der Gleisanlagen des (DB-)Bahnhofs Vegesack sind Anfang Januar übrigens durch die Fa. Wiebe überholt worden, wodurch mehrere Langsamfahrstellen im Bahnhofsbereich beseitigt werden konnten.


(DWf,RN) Blue Tiger bei der MKB
Der bisher bei der BuH/RAG eingesetzte Blue-Tiger Prototyp "250 001" absolvierte vom 24. bis 27.01. ein kurzes Gastspiel bei der MKB. Die Lok wurde zur Bespannung des Freitags verkehrenden Wertstoffzuges (Groningen -) Bad Bentheim - Spreewitz/Schwarze Pumpe und dessen Sonntags verkehrenden Gegenzuges eingesetzt. Interessanterweise erhielt die Lok für den kurzen Einsatz eigens Aufkleber der MKB.


(HT) MecklenburgBahn schließt Jahr 2001 erfolgreich ab
Die MecklenburgBahn, die seit 10.06.2001 den SPNV der Verbindung Parchim - Schwerin - Rhena betreibt, kann auf ein erfolgreiches Betriebsjahr 2001 zurückblicken. Seit Betriebsbeginn waren 202.000 Fahrgäste befördert worden, was eine Steigerung von 25 % gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Durchschnittlich sind täglich etwa 950 Fahrgäste mit den LINTs der MecklenburgBahn unterwegs.
Nach wie vor im Gespräch ist ein Ausbau der befahrenen Strecke auf eine Höchstgeschwindigkeit von 100 - 120 km/h, was Investitionen in Höhe von etwa 46 Millionen EUR erfordern würde. Derzeit liegt die Streckenhöchstgeschwindigkeit zwischen Rhena, Schwerin und Parchim je nach Abschnitt zwischen 50 und 70 km/h.

[MecklenburgBahn LINT 701 in Rhena] [MecklenburgBahn LINT 701 in Rhena] [MecklenburgBahn LINT 703 in Gadebusch] [MecklenburgBahn LINT 706 verläßt Schwerin Richtung Rhena]

[Nach oben]

(Xi,AK,RH,ALf) In Kürze

  • Die ehemaligen BuH/RAG-Loks 443 (Henschel 30576/1963/DHG500), 448 (Henschel 31072/1965/DHG500) und 452 (Henschel 31237/1968/DHG500) begannen am 28.01. als Tfzf 80530 ihre lange Reise von Gladbeck West ins italienische Verona. Die Fahrt führte mit max. 40 km/h über die rechte Rheinstrecke, Aschaffenburg (an 19:56) und Kufstein.
  • Am 23.01. traf bei VSFT in Moers (vgl. 14.01., 01.01., 18.12., 17.09., 30.07.) die Lok des Bundeswehr GeräteHauptDepots Glinde (Jung 13115/1959/R42C, REV 22.02.1994) ein, die dort eine HU erhalten wird.
  • Der Containerverkehr Gütersloh - Breslau (14.05.) ist wieder auf die Straße verlagert worden, so daß der TWE-Umschlagbahnhof Gütersloh (wieder) ohne Nutzung ist.
  • Uwe Adam Transporte 8 (ex DB 228 721) befindet sich derzeit zur Aufarbeitung im Werk Stendal.
  • Die WAB ist nun auch im Internet präsent, auch wenn die Seite [Link in neuem Fenster öffnen]wab-altenbeken.de vorerst noch recht leer ist. Ebenfalls neu ist die [Link in neuem Fenster öffnen]Website des Netzwerks Privatbahnen.

(GWS,TWo,RN,Xi,JBoe,SMR) Sichtungen von Bauzugloks
[Erfolgloser Versuch von Europool V150.04, sich hinter einem Mast zu verstecken][Europool V150.02 in Würzburg]In Unterfranken befanden sich am 23.01. mit V150.02 (ex DB 710 962) und V150.04 (ex DB 710 966) zwei von vier Europool-Loks. Während .04 im Rbf Würzburg Zell stand, kam .02 mit einem Bauzug nahe des Haltepunkts Würzburg Zell zum Einsatz.
Wiebe 6 (ex DB 216 032) stand am 26. und 27.01. in der Abstellgruppe des Bf Haste. V320 001 - Lok 7 (ex DB 232 001) des selben Unternehmens - war am 26.01. solo vom Wiebe-Stammsitz Nienburg nach Koblenz-Lützel unterwegs. Von dort beförderte sie am 28.01. einen Zug aus Bunkerschuttgutwagen nach Scherte/Ruhr.
Ebenfalls in Koblenz-Lützel startete am 28.01. die Lz-Fahrt einer EBM V100 nach Dormund-Mengede.
In Großkorbetha konnten am 23.01. die bei der KML eingestellte MaLoWa-V60D "04" und AML 2 (LEW 12243/1969/V60D) angetroffen werden. Zwischen Merseburg und Schafstädt kam ferner V170 1149 mit Bauzügen zum Einsatz.
ESG 4 "Richy" (ex DB 332 312) kann weiterhin tagsüber im Bahnhof Rastatt angetroffen werden. Sie kommt vmtl. Nachts mit Bauzügen auf der Murgtalbahn zum Einsatz.


(gr) Zum Absch(l)uss...
...noch ein kleiner Surftip: Die Eisenbahn in Kassel und Umgebung ist das Thema der [Link in neuem Fenster öffnen]Website von Steamy. Dabei wird auch auf die Kassel-Naumburger Eisenbahn (KNE) eingegangen. Bemerkenswert sind hier vor allem die zahlreichen Photos aus früheren Betriebsjahren.

Weitere Privatbahnnews...

[Link in neuem Fenster öffnen]Lok-Report

[Link in neuem Fenster öffnen]Drehscheibe-Online

[Link in neuem Fenster öffnen]Eurailpress

[Link in neuem Fenster öffnen]Mak-Diesellokomotiven

 Aktuelle Updates ][ Newsarchiv

 "Non - Javascript Menü:" Bayern  ][  Baden-Württemberg  ][  Hessen  ][  Rheinland-Pfalz & Saarland  ][  Thüringen  ][  Sachsen  ][  Sachsen-Anhalt  ][  Nordrhein-Westfalen  ][  Niedersachsen & Bremen  ][  Schleswig-Holstein & Hamburg  ][  Mecklenburg-Vorpommern  ][  Brandenburg & Berlin  ][  Lokpools